1home-dark-logo_2x.png

So steuern Sie Ihr Smart Home mit Ihrer Stimme - Teil 2: Beispiele für Geräte- und Raumsteuerung

November 11, 2017

In diesem Beitrag werden wir uns einige Vorschläge zur Einrichtung einer intuitiven Sprachschnittstelle ansehen.

 

1.) Für Räume und Zonen benutzen Sie Namen, die leicht zu merken sind.

Bis die Sprachassistenten kurze (oder lokale) Gerätenamen unterstützen und bis Sie die Lautsprecher in jedes Zimmer stellen, werden Sie bei den Befehlen immer den Zimmernamen des Gerätes angeben müssen. Deshalb ist es wichtig einfache Raumnamen, die Sie auch sonst beim Gespräch mit Ihrer Familie oder Freunden verwenden würden, zu benutzen.

 

Hier sind einige Beispiele, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern:  das Badezimmer, Schlafzimmer, der Unterhaltungsraum, das Esszimmer, Familienzimmer, die Garage, der Flur, die Küche, das Wohnzimmer, die Lounge, das Master Bedroom, das Studio, die Bibliothek, das Arbeitszimmer, Musikzimmer, Gästezimmer, Kinderzimmer, die Wellness, die Toilette, das Klo, der Hausarbeitsraum, die Garderobe, das Spielzimmer, der Dachboden, die Veranda, draußen, die Terrasse, der Innenhof, der Garten, das Podest.

 

ANMERKUNG: Die Benennung „Fitness“ gab uns unterschiedliche Ergebnisse, da es manchmal als „Nest“ erkannt wurde. Mit der Zeit wurde die Spracherkennung verbessert und dieses Problem trat nicht mehr auf.

 

 

 

2.) Benennen Sie die Geräte konsequent in allen Zimmern

Es ist hilfreich, wenn die gleichen Gerätetypen konsequent in allen Zimmern benannt werden, damit Sie nicht zu viel darüber nachdenken müssen, wie Sie ein Gerät benennen.

 

Hier ist eine Liste von Namen/Beispielen, die Ihnen beim Start helfen.

 

Lichter: Licht, Hauptlicht, Seitenlicht, Umgebungslicht, Spot-Licht.

„Alexa, schalte das Umgebungslicht ein.“

 

ANMERKUNG: Falls Sie vorhaben Gruppen zusammen mit Alexa oder Räume mit Google Assistant zu gebrauchen, ist es empfehlenswert, nicht nur “Licht” zu benutzen, sondern zumindest “Hauptlicht”. Beide Lautsprecher verwechseln ziemlich oft “Hey Google, schalte das Küchenlicht aus” mit “Hey Google, schalte Küchenlichter aus,” - “Lichter”, Plural, was bedeutet, dass alle Lichter in der Küche ausgeschaltet werden.

 

Thermostate: Thermostat oder Temperatur.

„Alexa, stelle Wohnzimmer Thermostat auf 22 Grad ein."

 

Jalousien: Jalousien, Rollos, Rollläden.

„Alexa, schalte Wohnzimmer Jalousien ein.“

 

Schalter: Belüftung im Schlafzimmer, Parkschranke

„Alexa schalte Schlafzimmer Belüftung ein.“

„Alexa, öffne Parkschranke.“

 

Szenen: Kino, Wellness, Kochmodus, Essenszeit

„Alexa, schalte Kino ein.“

„Alexa, schalte Kochmodus ein.“

 

3.) Den ganzen Raum ein- und ausschalten

Es ist sehr nützlich den ganzen Raum mit einem einzigen Befehl zu steuern.

Der Befehl „Aus“ kann die Lichter, die Haushaltsgeräte und die Musik ausschalten, die Jalousien zu einem vordefinierten Zustand schließen und den gesamten Raum in einen Ruhemodus setzen. Dieselbe Szene kann man auch benutzen, wenn man den Befehl „Abwesend“ beim Verlassen des Hauses aufruft.

Der Befehl „Ein“ kann beispielsweise alle Lichter in voller Leuchtkraft einschalten und die Jalousien öffnen.

 

Um das zu tun, erstellen Sie zunächst zwei Szenen, um den gesamten Raum ein- und auszuschalten. Sie können die zwei Szenen mit Voxior oder auf Ihrem Homeserver erstellen. Binden Sie als nächstes beide Szenen an einen virtuellen Switch. Dies könnte wiederum auf dem Smart-Home-Server mit etwas Programmierung oder über eine einfach zu bedienende Voxior-Schnittstelle erfolgen.

 

Beispiele:

„Alexa, schalte Küche ein.“

„Alexa, schalte Wohnbereich aus“.

 

Bitte beachten Sie, dass die Verwendung einer Gruppenfunktion in der Alexa-Schnittstelle separate Befehle für jedes Gerät in der Gruppe aufruft, das Ihren Heimserver überlasten könnte. Deshalb ist es empfehlenswert, die Szenen auf dem Bus, Ihrem Smart Home Server, oder durch Voxior zu erstellen.

 

ANMERKUNG: Falls Sie vorhaben Gruppen zusammen mit Alexa oder Räume mit Google Assistant zu gebrauchen, ist es empfehlenswert, diese Szenen unterschiedlich zu benennen. Beide Assistenten könnten das als ein Befehl, der alle Geräte im Raum ein oder ausschalten wird, verstehen. Zu diesen Geräten könnten Szenen oder Rollläden gehören und die Ergebnisse dieses Befehls würden überraschend sein. :)

 

4.) Befehle: Ankommen und das Haus verlassen

Eine andere gebräuchliche Szene ist die Kombination von „Willkommen“ und „Abwesend“. Die Szene „Abwesend“ setzt das Heim in einen Ruhezustand, schaltet alle Lichter und Musik aus und verstärkt die Belüftung. Sie kann auch den Roomba einschalten, während Sie abwesend sind.

 

Wenn Sie zurück nach Hause kommen, würden Sie üblicherweise die Szene „Willkommen“ benutzen. Diese öffnet die Jalousien in dem Wohnbereich, reduziert die Belüftung und schaltet einige Lichter ein.

Das Einschalten der Musik mit den Sprachassistent ist so einfach geworden, dass es keinen Sinn mehr macht, sich mit der Programmierung der automatischen Begrüßungsmusik zu befassen.

 

Der Trick besteht darin, die Szenen so zu benennen, dass sie natürlich klingen.

Mit Alexa können Sie diese Befehle ausprobieren:

Willkommen: „Alexa, schalte das Heim ein“, „Alexa, schalte Willkommen Modus ein.“

Abwesend: „Alexa schalte das Sicherheitssystem ein.“

Da beide, „Sicherheitssystem“ und „Heim“ die gleichen Szenen verwenden, nur umgekehrt, können Sie den virtuellen Switch von Voxior benutzen.

 

Beide Amazon und Google haben dem Modell von Apple gefolgt und die Routinen und Verknüpfungen hinzugefügt. Szenen können mit benutzerdefinierten Befehlen aufgerufen werden:

„Hey Siri, ich bin zu Hause.“

„Hey Google, ich gehe weg.“

 

 

 

5.) Guten Morgen und gute Nacht

Wahrscheinlich ist das das Erste, was Sie beim Aufstehen, und das Letzte, was Sie beim Schlafengehen, dem Echo sagen.

Die Szene „Guten Morgen“ öffnet die Jalousien ein wenig, schaltet das Licht gedimmt ein, stellt die Heizung optimal ein und macht das Radio an. „Gute Nacht“ schaltet das ganze Haus aus, außer der Lichter im Master Bedroom und im Badezimmer. Es ändert die Heizung, schließt die Jalousien und schaltet die Musik aus.

 

 

 

Diese Aufrufe können auf die folgende Weise definiert werden:

“Hey Siri, Gute Nacht.”

“Hey Google, Guten Morgen.”

“Alexa, schlafen gehen.”

 

Alternativ können Sie den ‘Modus’ für einen natürlichen Ablauf der Befehle anwenden, wie z.B.:

Gute Nacht: “Hey Google, aktiviere Nachtmodus.“

Guten Morgen: “Hey Google, aktiviere Morgenmodus ein.“

Da beide, „Morgenmodus“ und „Nachtmodus“ die gleichen Szenen verwenden, nur umgekehrt, können Sie den virtuellen Switch von Voxior benutzen.

 

ANMERKUNG: Alexa unterstützt noch immer das Stichwort “aktiviere” nicht. Sie müssten dann sagen: “Alexa, schalte Nachtmodus ein.”

 

 

6.) Rolllädensteuerung

Da alle Smart Home Assistenten begrenzte Möglichkeiten der Steuerung von Rollläden oder  Jalousien haben, empfehlen wir die Jalousien in die Szenen oder Modi einzubeziehen:

 

“Hey Google, aktiviere Abendmodus.” -  die Jalousien auf 80% schließen.

“Hey Google, Guten Morgen.” - die Jalousien in den Schlaffzimmern leicht öffnen und in dem Wohnbereich vollständig öffnen.

“Hey Google, wir gehen weg.” - unter anderem werden die Rollläden auf die Weg-gehen-Konfiguration eingestellt.

“Hey Google, wir sind zurück.” - öffne vollkommen die Rollläden im Wohnbereich

 

 

Kontaktieren Sie uns unter info[at]voxior.com.

 

P.s.: Möchten Sie mehr erfahren? Schauen Sie sich noch andere Beiträge aus der Serie an:

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Featured Posts

Voice control of KNX, is it worth it?

June 9, 2017

1/3
Please reload

Recent Posts