1home-dark-logo_2x.png

Sprachassistenten im Vergleich: Siri vs. Alexa vs. Google Assistant

July 12, 2018

 

 

Drei Sprachassistenten gehen rein, einer geht raus - Welcher ist der klare Gewinner? - Unterschiede und Vergleich der Funktionen

 

Da Sprachassistenten immer beliebter werden, sehen auch immer mehr Benutzer einen positiven Einfluss auf Ihr Leben und tägliche Aktivitäten, weil sie ihnen Musik und Filme abzuspielen ermöglichen, einfach online zu suchen oder einzukaufen und ihre Produktivität zu steigern.

 

In diesem Artikel werden wir uns die drei beliebtesten Sprachassistenten anschauen: Amazon Alexa, Apple Siri und Google Assistant. Jeder von denen hat natürlich seine eigenen Vor- und Nachteile - welchen sollte also ein Smart Home Besitzer wählen? Das Voxior Team verglich sie in Bezug auf Verfügbarkeit der Sprachen, Smart Home Unterstützung, Film- und Musiksteuerung, Suchgenauigkeit und Vieles mehr. Also, fangen wir an!


 

 

Verfügbare Sprachen

 

Viele unserer Anwender betrachten die Verfügbarkeit der Sprachen als eines der Hauptkriterien bei der Auswahl eines neuen Smart Assistenten. Ein Assistent, der die Muttersprache versteht und darauf reagiert wird bevorzugt.

 

Derzeit stellt Siri die anderen zwei in den Schatten, da er mehr als 20 Sprachen unterstützt, aber nicht mehr lange, da die anderen zwei bereits bis zum Ende des Jahres 2018 Statements über das Hinzufügen von etwa 40 Sprachen veröffentlichten.

 

Die Mehrsprachigkeit von Siri erlaubt, Englisch und Deutsch sowie weitere Sprachen wie Chinesisch, Arabisch, Thai, Japanisch, Russisch, Niederländisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und viele mehr zu verwenden. Siri auf HomePod unterstützt derzeit jedoch nur einen kleinen Teil davon: Französisch, Deutsch und Englisch (sowie die Akzente und Dialekte für die USA, Großbritannien, Australien und Kanada).

 

Google Home ist in mehreren Ländern verfügbar und kann derzeit Englisch (USA, Großbritannien, Kanada, Australien, Indien, Singapur), Französisch, Deutsch, Italienisch, Japanisch und Spanisch verstehen.

 

Amazon Alexa ermöglicht den Benutzern zwischen Englisch (Australien, Kanada, Indien, Großbritannien, USA) Französisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch und Japanisch zu wählen. Globalme.net stellt einen interessanten Überblick und vergleich der unterstützten Sprachen auf der Weltkarte dar (auf Englisch).

 

Da wir bereits über Auswahlmöglichkeiten sprechen - Sie können Ihre Sprache jederzeit in dem Google Assistant, Siri, oder Alexa auswählen.

 

Smart Home Kompatibilität und Steuerung

 

Die Verbreitung von Sprachassistenten wächst rasant, wenn es um die Integration mit Smart Homes geht - wobei die Hersteller ständig neue Smart Home Haushaltsgeräte entwickeln und gleichzeitig die Unterstützung für einen bestimmten Sprachassistenten hinzufügen.

 

Voxior erlaubt die Steuerung unterschiedlicher Smart Homes, wie z.B. Gira und Loxone und anderen, wie Weinzierl Baos 777, Eisbär Scada, IPAS Combridge HCC, Theben Ip1, Divus KNX Server.

 

Ihr Smart Home mit der Sprachschnittstelle durch Voxior zu verbinden ist so einfach wie möglich. Sie können einen oder alle drei Asisstenten mit Voxior verwenden - Google und Alexa können in Sekundenschnelle verbunden werden, Apple HomeKit erfordert ein VoxiorLink Gerät.

 

Jeder von denen hat seine eigene Sprachbefehle die spezifisch für den Assistenten sind, zugleich bieten Sie auch eine Reihe von Befehlen, die allen drei Assistenten gleich sind. Schauen Sie sich diese Liste der Befehle für Alexa, Google Assistant / Google Home, oder Siri / HomeKit.

 

Nachdem Sie Ihr Smart Home mit Voxior verbinden, ist es an der Zeit Ihre bestehende Geräte mit der Stimme zu steuern: Leuchten, Rollos, Schalter, Szenen und noch viele andere. Einige Sprachassistenten erlauben intuitivere Befehle und die Benennung der Geräte als die anderen.

 

Google Home, Alexa und Siri ermöglichen es Ihnen Ihre Geräte spezifischen Räumen hinzuzuordnen, was Ihnen erlaubt den ganzen Raum ein/auszuschalten. Bei Google und Siri können Sie auch die Raumtemperatur oder den Prozentsatz der Lichter und Rollos einstellen. Die Statusabfrage der Geräte ist besser auf Google Home und Siri unterstützt, da Sie nach der aktuellen Raumtemperatur und nach der Soll-Temperatur auf dem Thermostat fragen können. Alexa unterstützt zurzeit das Abfrage der Soll-Temperatur. Ein interessantes Feature sind die Zonen von Siri, die Befehle wie diese ermöglichen:  "Schalte das Licht im Erdgeschoss ein/aus.“

 

Routinen sind ein anderes interessantes Feature, das man bei den Sprachassistenten vergleichen kann. Mit Ihnen können Sie personalisierte Befehle mit Ihrem Sprachassistenten erstellen und Smart Home Geräte und Szenen oder andere Handlungen kombinieren, wie z.B. Updates zu den Nachrichten, das Wetter oder den Verkehr erhalten, oder einfach nur Musik abspielen. Alexa ist Google gegenüber im Vorteil, wenn es um Routinen geht. Hauptsächlich weil Googles Routinen derzeit nur in den USA verfügbar sind. In anderen Teilen der Welt, sind sie begrenzt auf eine Routine die „Mein Tag“ benannt ist. Apple hat vor kurzem seinen Ansatz dazu veröffentlicht und es Shortcuts (Verknüpfungen) benannt. Mit denen bestimmt man eigene Sprachbefehle um mehrere Kommandos zu kombinieren.

 

Allerdings ermöglicht Siri den Smart Home Besitzern eine Gerätekombination zu automatisieren und ein eigenes Sprachbefehl zu verwenden - aber nicht Musik abzuspielen oder die Nachrichten zu verfolgen. Szenen sind Automatisierungen, durch die sich das Smart Home auch selbst steuern kann: Benutzer mit einem HomeKit Gerät werden sich über Features wie bedingte Auslöser, die mit dem Geofencing, Präsenz- und Zeitauslöser integriert sind. Diese starten Szenen, wenn jemand in Ihre Einfahrt einbiegt oder basieren auf der Zeit (und werden nach Eintritt der Dunkelheit ausgelöst). Sie ermöglichen auch Szenen aufzurufen, wenn eine bestimmte Temperatur erreicht wird.

 

Benutzer die nach Interessanten Ideen suchen, können es mit der „Ich gehe weg“ Szene, "Weck die Kinder auf“ oder „Pendeln zur Arbeit“ versuchen. Einer unserer Benutzer hat uns über einer seiner Lieblingsszenen berichtet.

 

Die Szene „Abendessen“ sorgte für alles, was die Eltern sich wünschen konnten - die Lichter in der Küche einschalten und den anderen Räume dimmen, die Jalousien einstellen und die perfekte Wohlfühltemperatur für eine Mahlzeit, die die ganze Familie genießen konnte, einstellen . Das Genialste war, wie er die Kinder wissen ließ, dass es Essenszeit ist und sie überzeugte, ihre Zimmer zu verlassen. Mit einer Funktion seines Smart Home ließ er die Lichter in den Kinderzimmern blinken, bis die Kinder sich den Eltern anschlossen und mit ihnen ein weiteres köstliches Abendessen verbrachten.

 

Familien, Paare und Mehrperson-Haushalte bevorzugen die Voice Match Funktion, die mehreren Benutzern ermöglicht, den Assistenten mit ihrem eigenen Profil (und Einstellungen) zu verwenden, indem sie ihre Stimme erkennt. Google Home hat die Voice Match Funktion für mehrere Länder hinzugefügt, Alexa verwendet die Funktion Registrierte Stimmen (tippen Sie auf "Ihre Stimme") in den Einstellungen, oder die Haushaltsprofile. Und HomePod? Derzeit bietet er keine Möglichkeit der Erkennung von unterschiedlichen Personen, jedoch wird so was auf Siri bereits unterstützt, deshalb kann man davon ausgehen, dass dieses Feature bald auch auf dem HomePod verfügbar sein wird.

 

Verfügbarkeit der Apps für Assistente (Skills & Actions)

 

Das Alexa-Ökosystem hat Tausende von Skills auf seinem Marktplatz, aber Google ist dabei aufzuholen, besonders mit der Einführung seiner Google Actions-Übersichtsseite  (es gibt sogar ein Voxior Action für Sie zum Ausprobieren ;)). Siri bietet derzeit keine Möglichkeit, Befehle von Drittanbietern zu verwenden.

 

Musik und Filme abspielen

 

Jedes der Unternehmen bietet ein Modell des Sprachassistenten mit erstklassiger Klangqualität an, das als Standalone-Lautsprecher (oder in Kombination mit einem weiteren für ein echtes Stereo) verwendet werden kann. Einige bevorzugen Google Home Max, wegen der größeren Lautsprecher. HomePod, der einige großartige Bewertungen wegen des Sounds bekommen hat, ist in der Mitte, mit dem Echo Geräten hinter ihm auf dem dritten Platz. Doch wenn Ihnen Alexa lieber ist, machen Sie sich keine Sorgen. Sonos One bietet nicht nur besseren Klang aber auch Alexa für die Sprachsteuerung an.

 

Sowohl Amazon als auch Google unterstützen eine Vielzahl von Musikdiensten von Drittanbietern: Spotify, Deezer, Pandora, ... sie haben aber gleichzeitig auch ihre eigenen Musik-Streaming-Dienste. Siri unterstützt von Apple anerkannte Musikdienste, wozu im Moment Apple Music zählt. Mit AirPlay können Sie andere Dienste wie Pandora, Spotify oder Audible streamen.

 

„Siri/Alexa/Hey Google, spiele The West Wing auf TV“ - mit Google Home (und einem verknüpften Chromecast), Amazon Echo (verknüpft mit einem Fire Gerät), oder mit Siri auf Geräten wie z.B. Apple TV können Sie Ihren Fernseher mit Ihrer Stimme steuern. Ermöglicht werden auch die Wiedergabekontrollen, wie z.B. Abspielen, Pausieren, Vorwärts und Suchen. Apple TV Benutzer sollten es mit "Was hat sie gerade gesagt?" probieren um eine Überraschung zu erleben.

 

Spracheinkäufe

 

Da Alexa das Produkt von Amazon ist, dem größten E-Händler der Welt, macht Alexa das Einkaufen leicht und bietet die Vorteile von Amazon Prime. Mit einem einfachen Sprachbefehl: „Alexa, bestelle [Produkt]“, überprüft Alexa Ihre Kaufhistorie und macht Vorschläge, die auf früheren Bestellungen basieren.

 

Google Assistant ermöglicht Spracheinkäufe mit Google Express, in einer Partnerschaft mit Walmart und Target und ist zurzeit in der USA verfügbar.

 

Der HomePod von Apple integriert keine Shopping-Dienste, dies wird sich in der Zukunft wahrscheinlich ändern.

 

Suche und Produktivität

 

Google Assistant nutzt die Suchkompetenz von Google zu seinem Gunsten und beantwortet Fragen zu verschiedensten Themen. Alexa und Siri gegenüber hat er einen Vorteil und übertrifft sie sogar, was in der Studie von voicebot.ai bewiesen wurde.

 

Unserer Erfahrung nach - der Google Assistant erlaubt intuitivere Befehle, jedoch ist die Spracherkennung von Alexa der von Google überlegen. Bei so vielen Ressourcen, die in diese Industrie investiert werden, kann sich das natürlich schnell ändern.

 

Wenn es um Anrufe geht, können sowohl Google Home als auch Alexa mit einfachen Sprachbefehlen

anrufen, aber im Vergleich zu Google kann Alexa auch Anrufe von anderen Echo-Lautsprechern empfangen. HomePod unterstützt derzeit keine Anrufe (Siri auf dem iPhone aber doch), er unterstützt das Senden von Nachrichten - wie die beiden anderen Assistenten auch.

 

Alle drei Assistenten haben die Möglichkeit, Einkaufslisten, Erinnerungen zu erstellen, Termine zum Kalender hinzuzufügen und Ihren Tagesablauf zu überprüfen.

 

Eine interessante neue Funktion des Google Assistants ist die Terminplanung. Google Duplex sorgte mit seinem Launch auf der I/O-Entwicklerkonferenz für Aufsehen. Es wurde gezeigt, wie die KI erfolgreich einen Friseurtermin machte.

 

Fazit

 

Trotz des sorgfältigen Vergleichs aller drei bleibt die Frage "Welchen Assistenten soll man wählen?“ Google Assistant nutzt das Google Ökosystem, Alexa hat mehr Skills und eine bessere Integration mit dem Amazon Marktplatz, insbesondere für Nutzer von Amazon Prime und Fire TV; Apple Nutzer werden die Integration von HomePod & Siri mit ihren iPhones, Apple TV, Apple AirPlay und anderen Apple HomeKit-fähigen Geräten zu schätzen wissen.

 

Egal für welchen Smart Assistant Sie sich entscheiden - Voxior Sprachsteuerung unterstützt alle drei. Um von deren spezifischen Fähigkeiten und Vorteilen in Ihrem Smart Home zu profitieren, können Sie mit Voxior sogar verschiedene Assistenten einsetzen und in Ihrem Haushalt kombinieren. Welchen Sprachassistenten oder welche Kombination bevorzugen Sie? Teilen Sie Ihre Meinung in den Kommentaren mit!

 

 

Um mehr zur Sprachsteuerung im Smart Home zu erfahren, lesen  Sie bitte den Home&Smart Artikel: Voxior Sprachsteuerung: Geben Sie zu Hause den Ton an!

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Featured Posts

Voice control of KNX, is it worth it?

June 9, 2017

1/3
Please reload

Recent Posts